FSG Erfolg in der Gebietskrankenkasse

Arbeit der sozialdemokratischen GewerkschafterInnen wurde gewürdigt


Bei der Betriebsratswahl in der Salzburger Gebietskrankenkasse durfte sich die Liste „Zweibrot - Litzlbauer - Stockinger & Team" über den Wahlsieg freuen. Die den sozialdemokratischen GewerkschafterInnen (FSG) nahe stehende Liste konnte bei den Wahlen am gestrigen Mittwoch mit 6:3 Mandaten (2005: 4:5 Mandate) das Machtverhältnis umdrehen und die Zwei-Drittel-Mehrheit erringen. Sie verwies damit die dem ÖAAB nahestehende Liste „Die Arbeitnehmervertreter - Peter Schabus und sein Team" auf den zweiten Platz. Die ebenfalls dem ÖAAB nahe Liste „Gert Eibenberger" erreichte kein Mandat.
Salzburgs FSG-Vorsitzender Walter Androschin und FSG-Geschäftsführerin Agnes Postl gratulieren dem neu gewählten Betriebsratsteam. Androschin: „Die KollegInnen konnten einen großen Erfolg für die FSG im ArbeitnehmerInnenbereich erzielen. Nach jahrelangem Zwischenspiel des ÖAAB im Betriebsrat der GKK ist diese nun wieder fest in sozialdemokratischer Hand."
FSG-Geschäftsführerin Postl ergänzt: „Der jahrelange Einsatz der FSG-GewerkschafterInnen hat sich bezahlt gemacht. Nach dem Erfolg der FSG bei der AK-Wahl haben die ArbeitnehmerInnen erneut bestätigt, dass sie die Arbeit der sozialdemokratischen GewerkschafterInnen zu schätzen wissen."

Im Bild (v. li.): Die siegreichen Betriebsräte Franz-Josef Litzlbauer, Daniela Stockinger und Michael Zweibrot.

Aktuelle Zeitschriften

Service

Neu Stand Mai 2017
Neu Stand Mai 2017
Fahrplanauskunft
Fahrplanauskunft