Gehaltsabkommen für das Jahr 2011

GÖD-Info: Gehaltsabkommen für 2011

GÖD setzt sich durch!

Nach harten Verhandlungen in einem schwierigen Umfeld konnte sich das

Verhandlungsteam der GÖD unter der Führung von Fritz Neugebauer durchsetzen.

Nach einem unzureichenden Angebot von Bundesministerin Heinisch-Hosek wurde auf

Verlangen der GÖD Bundeskanzler Faymann und Finanzminister Pröll den

Verhandlungen beigezogen.

Es wurde folgende Einigung erzielt.

Die Bezüge werden für ALLE Öffentlich Bediensteten mit Wirksamkeit 1.1.2011

staffelwirksam um 0,85 %, mindestens 25,5 Euro monatlich, erhöht.

Dies bedeutet für die

niedrigsten Einkommen eine Erhöhung um 2,09 %,

für die höchsten Einkommen eine Erhöhung um 0,85 %.

Das Gehaltsabkommen umfasst auch die Nebengebühren und Zulagen.

Das Gehaltsabkommen hat eine Laufzeit von 12 Monaten.

Dieser Abschluss sichert eine nachhaltige Anhebung der Bezüge!

 

Aktuelle Zeitschriften

Service

Neu Stand Mai 2017
Neu Stand Mai 2017
Fahrplanauskunft
Fahrplanauskunft